Hier sind deine Feuerwehrnews

Aktionstag der Floriangruppen

Am Samstag, den 29. Juli 2023 trafen sich die Floriangruppen des Amtes Wittenburg zum Aktionstag. Um 13:30 Uhr trafen sich die Floriangruppen aus Wittenburg und Döbbersen auf dem Sportplatz in Drönnewitz. Für sie wurde ein Rundlauf mit Stationsbetrieb auf insgesamt 3,5 Km vorbereitet. 12 Stationen galt es auf der Runde zu absolvieren. Zur Eröffnung kamen auch der Bürgermeister der Stadt Wittenburg Christian Greger und der Bürgermeister der Gemeinde Wittendörp Kurt Bartels. Die Ortswehrführer aus Wittenburg Sven Steinhauer und Döbbersen Carsten Harth sind ebenfalls gekommen, um die Floriangruppen anzufeuern und zu unterstützen. Der Stationsbetrieb beinhaltete unter Anderem folgende Stationen: Gerätekunde, Knoten, Erste Hilfe und diverse Spiel- und Spaßstationen. Natürlich durfte auch der Lehrfaktor nicht fehlen. So lernten die Kinder und Betreuer an einer Station das hydrostatische Paradoxon kennen. Hierbei geht es darum, Wasser von einem Gefäß in ein anderes zu leiten. Auch Teamaufgaben durften nicht fehlen. So mussten die Floriangruppen gemeinsam einen Graben mit Hilfe von Leitern überwinden und ein Memory lösen. Wieder angekommen auf dem Sportplatz gab es für alle eine kleine Abkühlung. Abkühlung gab es nicht nur in Form einer kleinen Wasserschlacht, sondern auch in Form von leckerem Eis, welches durch eine Hagenower Firma zur Verfügung gestellt wurde.

Nachdem alle Stationen erfolgreich gemeistert wurden, stellten sich die Floriangruppen noch einmal zur Auswertung auf. Den Pokal für den 1. Platz des Aktionstages sicherte sich die Floriangruppe aus Wittenburg. Die Floriangruppe Drönnewitz-Döbbersen erreichte den 2. Platz. Der gemeinsame Nachmittag wurde bei einer leckeren Bratwurst vom Grill zum Ausklang gebracht. Für die Kinder der Floriangruppe Wittenburg ging es im Anschluss auf die Heimreise. Die Kinder der Floriangruppe Drönnewitz-Döbbersen verbrachten noch die Nacht auf dem Sportplatz in Drönnewitz im Zelt, bevor es auch für sie nach dem Frühstück am Sonntagmorgen nach Hause ging. Für alle Teilnehmer war es ein sehr erfolgreiches und schönes Wochenende.

Ein besonderer Dank gilt allen Helfern des Tages. Ohne die zahlreiche Hilfe durch die Betreuer wäre auch diese Veranstaltung nicht möglich gewesen. Der Aktionstag hat allen Anwesenden gezeigt, wie wichtig die Nachwuchsarbeit im Bereich Brandschutz ist, und dass wir in den Floriangruppen viel Potential haben.

Bei einer gegrillten Bratwurst wurde der Abend zum Ausklang gebracht
Auch die Bürgermeister Christian Greger und Kurt Bartels besuchten die Veranstaltung
Station Gerätekunde
Station hydrostatisches Paradoxon
nur als Team können gute Leistungen erzielt werden
Der Kistenlauf ist eine sehr beliebte Teamaufgabe