Hier sind deine Feuerwehrnews

Ausbildungsdienst zum Thema Schornsteinbrand in Drönnewitz

Am Montag den 05.12.2022 trafen sich die Kameraden der freiwilligen Feuerwehr Drönnewitz zum Ausbildungsdienst. Holz als Energieträger gewinnt immer mehr an Bedeutung und jetzt in der kalten Jahreszeit werden wieder vermehrt die heimischen Kaminöfen befeuert. Passend zu dieser Thematik befassten sich die Kameraden mit einem simulierten Schornsteinbrand. Nach Ankunft am Schadensobjekt wurde direkt die Steckleiter in Stellung gebracht. So konnte sich der auf Anfahrt mit Atemschutzgeräten ausgerüstete Angriffstrupp direkt mit einem Kehrbesen aufs Dach begeben. Ein weiterer Trupp hat unter Atemschutz währenddessen das Objekt betreten um die Reinigungsklappe und eine mögliche Brandausbreitung zu sichten. Selbstverständlich blieben die eingesetzten Kräfte während des Vorgehens permanent über Funk miteinander verbunden. So konnte auch der Sicherungstrupp zügig eingreifen, als die Meldung des Atemschutznotfalls beim Wassertrupp durchgegeben wurde. Der verunfallte Geräteträger wurde zügig gerettet und sein mental angeschlagener Trupppartner betreut. Nach erfolgreich abgeschlossener Übung wurde noch eine kurze Auswertung des Vorgehens vorgenommen. Für alle beteiligten Kameraden war es eine erfolgreiche Übung in der eine gute Kombination aus Atemschutzeinsatz, Funk, dem Einsatz von tragbaren Leitern und eines Schornsteinbrandes geschaffen wurde. Es zeigt sich in solchen Übungen immer wieder, wie wichtig es ist, sich stetig fortzubilden und die gemeinsamen Vorgehensweisen zu trainieren. So kann im Ernstfall eine schnelle koordinierte Hilfeleistung gewährleistet werden.

Ein Dank gilt sowohl der Grundstückseigentümerin für die Bereitstellung des Objekts als auch der Feuerwehr Tessin für die Leihgabe des Schornsteinreinigungswerkzeuges sowie allen Übungsbeteiligten.