Hier sind deine Feuerwehrnews

Einsatzübung in Wittenburg

Viele der Kameraden und Kameradinnen hatten sicherlich andere Pläne für diesen sonnigen Samstagmorgen-Doch Feuerwehr bedeutet eben auch rund um die Uhr bereit zu sein. Pünktlich um 09:14 Uhr ertönte die Sirene über dem Stadtgebiet. Es ging für die Einsatzkräfte der Feuerwehr zur örtlich nahegelegenen Biogasanlage des Betreibers DANPOWER Gruppe am Alpincenter. Kurze Zeit nach der Alarmierung zur Einsatzübung trafen bereits 15 Kameraden und Kameradinnen am Objekt ein. Die Schadenslage bildete ein in Brand stehender Containerbau. Im Gebäude befanden sich zusätzlich noch zwei vermisste Personen. Der Auftrag für die Einsatzkräfte lautete vorrangig Menschenrettung und Brandbekämpfung. Zügig rüstete sich der Angriffstrupp mit Atemschutzgeräten aus um die Menschenrettung zu beginnen. Nach einem simuliertem Atemschutznotfall musste auch der Angriffstruppmann noch zusätzlich durch den Sicherungstrupp gerettet werden. Nachdem alle Verletzen gerettet waren ging es an die Brandbekämpfung. Wie wichtig solche Feuerwehrübungen sind, stellte sich hier anhand der Löschwasserversorgung heraus. Diese gestaltete sich äußerst schwierig vor Ort sodass es den Kameraden nicht möglich war, zeitnahe eine Wasserversorgung unabhängig von den Fahrzeugtanks aufzubauen. Die Situation wurde in der Übungsauswertung dem Betreiber gegenüber thematisiert.

Gegen 11:00 Uhr konnten alle eingesetzten Kräfte wieder zum Gerätehaus zurückkehren. Hier gab es noch eine kleine Auswertung der Beobachter und Organisatoren der Übung. Geplant wurde die Einsatzübung von der AG Ausbildung des Amtes Wittenburg. Der Gemeindewehrführer André Froh nahm ebenfalls als Beobachter an der Übung teil.

Ein ausdrücklicher Dank gilt sowohl den Organisatoren und Beteiligten als auch den Kameraden und Kameradinnen der freiwilligen Feuerwehr Wittenburg für die geleistete Arbeit.