Hier sind deine Feuerwehrnews

Gemeinsamer Ausbildungstag mit den angehenden Notfallsanitätern

Am Samstag, dem 21. Oktober 2023, trafen sich einige Kameraden der Feuerwehr Wittenburg mit den Auszubildenden Notfallsanitätern des Landkreises Ludwigslust-Parchim zum gemeinsamen Ausbildungstag. Ziel der Übung sollte es sein, die Zusammenarbeit zwischen dem Rettungsdienst und der Feuerwehr zu stärken. Welche Informationen muss ich der jeweils anderen Organisation an der Einsatzstelle übermitteln? Auf was muss beim Einsatz mit Patienten besonders geachtet werden? Auch auf Seiten der Feuerwehr konnten vor allem junge und neu eingetretene Kameraden ihre Fähigkeiten stärken und weiter ausbauen.

Dafür ging es zunächst zu einem Einsatz auf dem Gelände der Firma Schürmann & Bartels GmbH. Hier galt es den Rettungsdienst bei der Rettung einer Person mit Herzinfarkt aus einem Radlader und bei der möglichst schonenden Rettung einer verunfallten Person aus einem Container zu unterstützen. Hier kamen die Rettungsplattform, das Spineboard und die Schleifkorbtrage an der Drehleiter zum Einsatz.

Rettung der verunfallten Person über die Drehleiter aus einem Container

Bei einem Verkehrsunfall bei der Firma Autoservice Baudisch GmbH, die auch die Autos für die Übung zur Verfügung stellte, war dann die Feuerwehr ersteintreffend. Hier waren zwei PKWs mit insgesamt fünf Patienten beteiligt, die in enger Absprache mit dem Rettungsdienst aus den Autos gerettet werden konnten. Hier kam vor allem das hydraulische Rettungsgerät mit Schere und Spreizer zum Einsatz.

Verkehrsunfall mit zwei beteiligten PKW

Die dritte Einsatzlage war eine Explosion in einem Gebäude, die durch Schweißarbeiten ausgelöst wurde. Die drei Verletzen wurden aufgefunden und durch den Rettungsdienst versorgt. Die Räumlichkeiten wurden durchlüftet und eine verletzte Person über die Drehleiter gerettet.

Gemeinsame Rettung der Personen durch Feuerwehr und Rettungsdienst 

Der Tag konnte dann mit einer Stärkung vom Grill beendet werden. Wir danken allen Beteiligten für die Organisation, Durchführung und für die Verpflegung an dem für alle sehr lehrreichen Tag. Ein großer Dank geht auch an die örtlichen Firmen für die Unterstützung.

N. Falke

Öffentlichkeitsarbeit Feuerwehr