Hier sind deine Feuerwehrnews

Weiterbildung für Gruppen- und Zugführer in Wittenburg

Die AG Ausbildung hat am 04.03.2023 eine Fortbildung für Gruppen- und Zugführer der Feuerwehren des Amtes Wittenburg im Gerätehaus der Freiwilligen Feuerwehr Wittenburg organisiert. 14 Kameraden und Kameradinnen sind der Einladung gefolgt. Um 09:00 Uhr eröffneten die Verantwortlichen Sven Kruse und Thomas Richter sowie Holger Pagels die Veranstaltung. Ziel der Fortbildung war die Festigung von Handlungsabläufen, die Kommunikation an der Einsatzstelle sowie das Personalmanagement. Mit der Methodik des Planspiels wurden verschiedene Lagen simuliert, die jeweils von den Kameraden abgearbeitet wurden und im Anschluss gemeinsam ausgewertet wurden. Auch die Kommunikation mit der Leitstelle über Funk wurde dargestellt. Die dargestellten Lagen waren sehr unterschiedlich. So galt es zunächst einen Verkehrsunfall mit einem PKW abzuarbeiten. Im Anschluss folgten Lagebilder wie „brennt Mülltonne unter Carport“, „Verkehrsunfall Gefahrgut“, „Rauchentwicklung Mehrfamilienhaus“ und ein Brand auf dem Schrottplatz. Natürlich hatten die Ausbilder in jeder Lage verschiedene Besonderheiten eingebaut. So wurde allen Teilnehmern noch einmal verdeutlicht, dass die Alarmmeldung nicht immer der Realität entsprechen muss. So wurde zum Beispiel aus der Alarmmeldung „ausgelöste Brandmeldeanlage im Supermarkt“ ein Brand eines Lieferwagens auf der Gebäuderückseite.

Für die Anwesenden Führungskräfte aus den Feuerwehren Harst, Boddin, Drönnewitz, Tessin, Karft, Dodow, Lehsen, Wittenburg, Körchow und Döbbersen war es eine sehr lehrreiche Veranstaltung. Ein Dank gilt der AG Ausbildung für die Vorbereitung und Durchführung der Veranstaltung sowie der Freiwilligen Feuerwehr Wittenburg für die Bereitstellung der Räumlichkeiten. Eine stetige Weiterbildung und Festigung des vorhandenen Wissens sind für alle Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehren von großer Bedeutung. Solche Fortbildungen bieten auch immer die Möglichkeit, sich untereinander auszutauschen. Dieser Austausch ist immer wichtig, denn in der Feuerwehr arbeitet niemand alleine. Teamarbeit wird bei uns GROß geschrieben.